Ausgefallener Fastnachtsumzug wird nicht nachgeholt

Der Karnevalverein Dieburg wird den durch die extremen Wetterbedingungen ausgefallenen Fastnachtsumzug nicht nachholen. Das hat der Verein heute bekanntgegeben. In seiner Vorstandssitzung (9.3.) hat dies der Vorstand einstimmig beschlossen.

Dieses Ergebnis basiert auf zahlreichen Gesprächen mit Zuggruppen-Vertretern, die bei einer Durchführung im Sommer nicht mit ihren Winterkostümen aufgetreten wären. Man hätte sich für diesen Fall neu orientieren müssen, was mit zusätzlichen Kosten verbunden gewesen wäre, so die Gruppenvertreter. Sei man anfangs noch der Meinung gewesen, den Zug im Zusammenhang mit dem Jubiläumsfest der Prinzengarde im Juni durchzuführen, habe man diese Idee nach Rücksprache mit der Garde nicht weiter verfolgt.

Auch organisatorische Gründe und die nicht unerheblichen Kosten sind mit ausschlaggebend für den Beschluss gewesen. Weiterhin teilt der Pressesprecher des Vereins, Wolfgang Dörr, noch mit, dass man versuchen werde, den Zug im nächsten Jahr in der für dieses Jahr festgelegten Reihenfolge laufen zu lassen, um die Zugprogramm-Fähnchen, die großen Anklang fanden, verwenden zu können.

Etwas Gutes hat der ausgefallene Fastnachtsumzug dennoch: Das nicht benötigte Wurfmaterial wird den Dieburger Kindergärten zur Verfügung gestellt, worüber sich Christiane Bubach von der Kindertagestätte St. Martin und ihre Kolleginnen sehr freuen. Ein kleiner Rest werde mit zum Maifest nach Aubergenville genommen, heißt es abschließend.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: