Kinderprinzenpaar 2018 Lana I. und Daniel I.

Daniel I. und Lana I. – Wo das Kinderprinzenpaar Station macht

Wer denkt, dass Kinderprinzenpaare des KVD nur an den Kindersitzungen und Umzügen zu finden sind, irrt gewaltig. Die kleinen Fastnachter sind Jahr für Jahr gefragte Ehrengäste mit vielleicht mehr repräsentativen Pflichten als das „große“ Prinzenpaar. Weißt du, wo?

An der ersten von zwei Kindersitzungen des Karnevalvereins wird alljährlich das Dieburger Kinderprinzenpaar dem jungen närrischen Volk vorgestellt. In dieser Saison sind das Daniel I. Hach, „Gardist’che vun de Äla-Bühne, Kick-and-Rush-Boy bei de Grüne“, und Lana I. Hartl, „Dancing-Moving-Dauerbrenner, Rohrkölbche der Boozemänner“.

Im Gegensatz zum Prinzenpaar der Erwachsenen, das erst am Fastnachtsonntag seine Regentschaft antritt, hat das Kinderprinzenpaar bereits in den Wochen vor Fastnacht viele Termine wahrzunehmen.

Begonnen hat der Termin-Marathon bereits gestern mit dem Besuch der Kindertagesstätte „Dreikäsehoch“ sowie in den Altenzentren St. Rochus und Haus Priska.

Erster Höhepunkt ist der Kinderfastnachtszug am kommenden Sonntag (4.), bei dem die jungen Regenten auf ihrem Prunkwagen durch die Straßen von Dieburg kutschiert werden. Nach Abschluss auf dem Markplatz, bei dem Daniel I. und Lana I. ihre Ansprache halten, besuchen sie zwei Kindermaskenbälle. Das ist zunächst der Maskenball des KVD in der Römerhalle, danach geht es weiter zum Turnverein.

In der Woche vor Fastnacht setzt sich das stramme Programm fort. Auf dem Terminplan stehen Besuche in der integrativen Kindertagesstätte „Kindernest“, dem Kindergarten „St. Martin“ sowie ein Abstecher auf Dieburgs Hausberg ins Naturfreundehaus Moret. Station legt das Kinderprinzenpaar außerdem beim Kindergarten „Muggelburg“ ein, bevor es in der Nachbargemeinde Groß-Zimmern noch bei einem Seniorennachmittag zu Gast ist.

Am Freitag vor Fastnacht (9.) sind die Dieburger Schulen an der Reihe. Zunächst werden die Jung-Regenten in der Marienschule begrüßt. Von dort geht es weiter zur Gutenbergschule und der benachbarten Gustav-Heinemann-Schule. Besonders freuen werden sich Daniel und Lana sicher auf den Besuch „ihrer“ Schule, der Goetheschule, wo sie von ihren Mitschülern bestimmt ganz besonders herzlich empfangen werden.

Am nächsten Tag, dem Fastnachtsamstag (10.), nehmen sie am Abend an der Messe für Fastnachtsbegeisterte in der Stadtkirche St. Peter und Paul teil.

Der Sonntag (11.) steht ganz im Zeichen des Empfangs des großen Prinzenpaares, zunächst am Bahnhof und im Anschluss bei der Proklamation am Fechenbach-Schloss.

Während sich am Rosenmontag (12.) viele geladene Gäste zum „Närrischen Empfang“ in der Römerhalle einfinden, stehen für das Kinderprinzenpaar weitere Besuche in Kindergärten an. Ziele sind die Kindertagesstätten „St. Wolfgang“, „Odenwaldstraße“, „Am Ruhebäumchen“ und „St. Josef“.

Großer Abschluss des Mammut-Programms ist beim „Großen Dieburger Fastnachtszug“ am Dienstag (13.2.).

„Die vielen Aktivitäten des Kinderprinzenpaares wären ohne die Unterstützung der Organisatoren in den genannten Einrichtungen, der Pagen, Gardistinnen der Kinderprinzengarde, den Eltern und Helfern des KVD-Kinderkomitees nicht möglich“, sagt Friedel Enders, Pressesprecher des KVD, „allen Helfern gilt ein großes Lob für ihr Engagement und ein herzliches Dankeschön“.

(Foto: Thomas Gelfort)

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: