Fotorätsel 2018

Gewinnspiel: Welcher Gegenstand ist hier abgebildet? 2×11 Hütchen warten auf dich

Auch in dieser Kampagne gibt’s hier wieder ein Fotorätsel, bei dem du ordentlich was abstauben kannst. Mitmachen lohnt sich, denn für die richtige Lösung auf die Gewinnspiel-Frage gibt’s 2 x 11 Hütchen zu gewinnen – spendiert von Johannes „Joe“ Jakob und seiner kultigen „Safter“-Fastnachtskneipe 🙂

Ich will die Hütchen! Was muss ich machen??

Ganz einfach: Das Foto auf dieser Seite (oben) zeigt die Detailaufnahme eines Gegenstands. Beantworte die Frage: Um welchen Gegenstand handelt es sich?

Nachtrag 26.1.: Na, das scheint doch eine harte Nuss für die Leser zu sein. Ich geb’ dir jetzt ein paar Hinweise – die Hütchen sollen ja schließlich unters Volk:

Der rätselhafte Gegenstand hat mit Fastnacht zu tun (wer hätt’s gedacht??). Wenn er auftaucht, dann nur am Rosenmontag. Ansonsten sieht man ihn so gut wie nie. In Dieburg gibt es nur ganz, ganz wenige davon. Du kannst ihn dir nicht kaufen, „geschenkt“ kriegst du den Gegenstand aber auch nicht. Na, dämmert’s dir so langsam?? 🙂

Deine Lösung schickst du mir formlos per E-Mail unter info@dibborsch.de zu. Bitte Name, Anschrift und Telefonnummer mit angeben. Aus allen richtigen Einsendungen wird ausgelost. Die beiden Gewinner werden anschließend von mir benachrichtigt.

Teilnahmeschluss: Altweiberfastnacht, 8.2.2018, 24.00 Uhr.

Gewinnspiel beendet. Keine Teilnahme mehr möglich.

Die beiden Gewinner erhalten jeweils einen Gutschein über 11 Hütchen (Asbach-Cola), der während der tollen Tage beim „Safter“ (Rheingaustr. 16) eingelöst werden kann.

Hinweis: Teilnahme ab 18 Jahren. Keine Barauszahlung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Deine persönlichen Daten werden nicht weitergegeben und nur zum Zwecke und für die Dauer des Gewinnspiels gespeichert.


Noch ein Spielchen gefällig? Ja klar! Denn neben dem Fotorätsel hab‘ ich mir in diesem Jahr für dich und alle anderen Straßenfastnachter ein zweites Gewinnspielchen ausgedacht und dazu ’nen weiteren Knüller an Land gezogen. Den gibt’s unweit vom „Safter“ ums Eck in der Weißturmstraße. Hier geht’s zum „Schätzspiel“…

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: