Zugmarschall Lewis mit Fahrerin Susanne Hackenberg

Willst du wissen, wo es langgeht? – Zugprogramme 2018

Ja, ich weiß: Die Programme der Umzüge, vor allem das vom großen Umzug, hättest du am liebsten schon unterm Weihnachtsbaum liegen gehabt. Verstehe ich. Da hab‘ ich jetzt eine gute Nachricht für dich. Aber auch eine schlechte…

Zuerst die schlechte: Die Programme sind vorgeplant, können aber nicht vor Bekanntgabe des KVD-Kinderprinzenpaares abgesegnet werden. Weil das Kinderprinzenpaar Umstellungen im großen Umzug mit sich bringen kann und eventuell Gruppen zusätzlich in den Kinderumzug eingeplant werden müssen. Erst danach geht die „finale Planung“ in die Druckerei und dann erst an die Weltöffentlichkeit. Jetzt die gute Nachricht: Die Drucker haben ihre Arbeit erledigt.

Hier sind sie also, die Programme der beiden Dieburger Fastnachtsumzüge 2018 – zusammengestellt von Thomas Lewis, Zugmarschall des KVD.

Gar nicht so klein: Der Kinderumzug

Einen kleinen Vorgeschmack auf den „großen Umzug“ gibt’s wie immer eine Woche vor den tollen Tagen beim Kinderfastnachtszug 2018, der am Sonntag, 4.2., ab 13.33 Uhr seine Runde durch die Innenstadt dreht.

50 Nummern hat der Zug in diesem Jahr, darunter 12 Gruppen aus Kindergärten, Schulen und Abteilungen von Vereinen, dazu 22 Fastnachtsgruppen u. a. mehr. Auch das KVD-Kinderprinzenpaar 2018, Daniel I. und Lana I. (Daniel Hach und Lana Hartl) ist mit dabei und bringt jede Menge süßes Wurfmaterial unter die kleinen Narren. Für passende fastnachtliche Klänge sind 11 Musikformationen eingereiht. 1950 kleine und große Narren, so hat Chef-Logistiker Lewis errechnet, sind bei dem Spektakel auf den Beinen.

Diesen Weg nimmt der „kleine Umzug“

Der Kinderumzug nimmt den üblichen Weg: Steinweg (Aufstellung), Rheingaustraße, Zuckerstraße, Altstadt, Marienstraße, Minnefeld, Steinstraße, Marktplatz (Auflösung).

Hier findest du das Zugprogramm des Kinderfastnachtszuges 2018

Im Anschluss an den Kinderzug lädt der KVD ab 14.33 Uhr zum Kindermaskenball in die Römerhalle ein. Der Eintritt ist frei.

Zurück auf die alte Strecke: der große Dieburger Fastnachtsumzug

Beim großen Dieburger Fastnachtszug 2018 am Dienstag, 13.2., 13.33 Uhr, ist zwischen den Zugansagern Petra und Stefan mit der Nr. 1 und dem Aschermittwochskater unter Nr. 111 wie immer alles fein säuberlich in Stellung gebracht, was laufen und fahren kann oder sich lieber fahren lässt:

76 Fußgruppen, 14 Musikformationen, närrische Honoratioren wie Elferrat, „kleines“ und „großes“ Prinzenpaar, Reitergarde, Gäste aus den Partnerstädten und Gardisten, so weit das Auge reicht. Pi mal Daumen 2800 Teilnehmer kommen hier zusammen. Zahlenmäßig am stärksten vertreten sind die „Stoppelhopser“ mit 65 Personen sowie die „Hax’nknacker“ mit 56 Teilnehmern.

Erstmals dabei sind die beiden Dieburger Gruppen „Republik am Schlangensee“ und die „Bajazzhipper“. Zudem machen erneut die Handballer der SG Grün-Gelb, die im Vorjahr reingeschnuppert hatten, mit. Außerdem werden die „Schlossgeister“ aus Fischbachtal dabei sein, die sonst immer am Straßenrand stehen und schon seit etlichen Jahren fragen, ob sie mal mitlaufen dürfen. Als Gast durch Dieburgs Straßen tanzen wird auch die „Schlurbi-Clique und Dännle-Häxen“, eine Fastnachtsgruppe aus der Nähe von Basel, zu der der KVD seit einiger Zeit Kontakt hält.

Das ist der Weg des großen Umzugs in diesem Jahr

Nachdem die Baustellen in der Innenstadt weniger geworden sind, können die Narren wieder auf gewohnten Pfaden wandeln. Der große Umzug führt in diesem Jahr wieder durch die Straße „Hinter der Schießmauer“. Auch das Ringstraßen-Stück zwischen Groß-Umstädter-Straße und Aschaffenburger Straße ist wieder mit eingeplant, womit auch die Aschaffenburger Straße als Teil des Zugwegs zurückkehrt.

Damit ergibt sich folgender Verlauf: Auf dem Frongrund und Alte Mainzer Landstraße (Aufstellung), Steinweg, Rheingaustraße, Hinter der Schießmauer, Ringstraße, Aschaffenburger Straße, Frankfurter Straße, Minnefeld, Steinstraße, Marktplatz (Auflösung).

Der Wegstreckenplan ist im nachfolgenden Zugprogramm enthalten.

Hier findest du das Zugprogramm des großen Fastnachtszuges 2018

Wie immer ruft der KVD auch in diesem Jahr die Zuschauer an den Straßenrändern zum Kauf der Fastnachtsplakette (2,50 Euro) auf, denn stets gilt die Devise: „Jeder trägt die Zugplakette!“


Die beiden KVD-Zugprogramme als pdf-Dokumente:

Zugprogramm des großen Fastnachtszuges 2018 incl. Streckenplan

Zugprogramm des Kinderfastnachtszuges 2018

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: