Kehrmaschine im Einsatz

Zugweg wird gereinigt

In wenigen Tagen ist es wieder so weit: Der große Fastnachtsumzug schlängelt sich durch die Straßen Dieburgs, es wird ordentlich gefeiert. Das bunte Treiben am Fastnachtsdienstag sorgt aber auch jedes Jahr für Müllberge in der Innenstadt. Die Straßenreinigung hat gut zu tun. Auch die Anwohner sind gefragt.

Etwa dreieinhalb Kilometer lang ist die Strecke quer durch die Innenstadt. Mehrere Stunden herrscht närrischer Ausnahmezustand. Es wird getanzt, gefeiert und getrunken, aber eben auch Müll achtlos weggeworfen. Nach dem Fastnachtsumzug sieht die Innenstadt dann wie ein Schlachtfeld aus: Überall liegen Getränkedosen, Flaschen, zahllose Becher, Verpackungen und Konfetti.

In diesem Jahr wird wieder, wie in den vergangenen Jahren, der Weg des Fastnachtsumzuges vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft und Stadtreinigung der Stadt Darmstadt, gesäubert. Es werden zwei Kehrmaschinen als Schlusslicht nach dem Aschermittwochskater hinter dem Zug herfahren und versuchen, den Müll weitestgehend zu beseitigen.

Die Anwohner werden gebeten, den Müll vom Bürgersteig auf die Straße zu kehren, denn nur dort kann maschinell gereinigt werden. Dies ist auch ein Hinweis für die Anwohner der neuen Aufstellstrecke und des Umzugweges, auf die der närrische Wurm das erste Mal zukommt.

Darüber hinaus ist es auch sinnvoll, wenn entlang des Zugweges keine parkenden Autos stehen. Eine spätere Reinigung als direkt nach dem Zug ist nicht möglich.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden: